Multivariate Analysemethoden

Wir stellen für jede Methode zusätzliches Material zur Verfügung, um das Verstehen zu erleichtern und um Ihre Lernerfahrung zu verbessern.

Diskriminanzanalyse

Beispiel | Erziehungswissenschaften
Beeinflusst körperliches Training die motorischen Fähigkeiten von Grundschüler:innen?
Beispiel | Biologie
Erklären Umweltfaktoren und soziale Faktoren die Häufigkeit (Rückgang, keine Veränderung und Zunahme) bestimmter Arten?
Beispiel | Wirtschaft
Welche organisatorischen und kontextuellen Faktoren unterscheiden innovative von nicht-innovativen Unternehmen?
Beispiel | Psychologie
Können Kompetenzen und Persönlichkeitsmerkmale den beruflichen Erfolg erklären?
Beispiel | Politik
Wer wählt welche Partei?
Beispiel | Medizin
Wie lassen sich gutartige und bösartige Mikroverkalkungen in Mammogrammen unterscheiden?
Previous
Next

Die Diskriminanzanalyse ist ein multivariates Verfahren zur Analyse von Gruppenunterschieden.

Sie ermöglicht es, den Unterschied zwischen zwei oder mehreren Gruppen in Bezug auf eine Vielzahl von Variablen zu untersuchen, um Fragen zu beantworten wie: Unterscheiden sich die betrachteten Gruppen in Bezug auf die Variablen signifikant voneinander? Welche Variablen sind geeignet oder ungeeignet, um zwischen den Gruppen zu unterscheiden?