Buchbestellung
Buchbestellung
Multivariate Analysemethoden: Vorwort zur 12. Auflage - Zweiteilung des Buches in MVA und FMVA

Mit der 12. Auflage der „Multivariaten Analysemethoden" liegt eine grundlegende Überarbeitung und wesentliche Erweiterung der methodischen Inhalte der 11. Auflage vor, ohne dass die bisherigen Verfahren eingeschränkt oder verdrängt wurden. Als neue Verfahren wurden die Zeitreihenanalyse, die Nichtlineare Regressionsanalyse, die Konfirmatorische Faktorenanalyse und ein Kapitel zu auswahlbasierten Verfahren der Conjoint-Analyse aufgenommen. Alle übrigen Verfahren wurden überarbeitet und insbesondere um die für Einsteiger zentralen Optionen von SPSS 16.0 ergänzt und bezüglich der SPSS-Screenshots aktualisiert.

Diese umfangreichen inhaltlichen Erweiterungen und Überarbeitungen hatten zur Folge, dass mit der 12. Auflage das Volumen des Buches nochmals erheblich gestiegen ist. Die 11. Auflage hatte bereits mit ihrem äußeren Umfang die Grenze einer nutzergerechten Handhabung des Buches erreicht. Es war deshalb unausweichlich, eine Grundsatzentscheidung hinsichtlich des Umfangs zu treffen. Wir haben uns deshalb entschieden, das Buch nicht inhaltlich zu kürzen, sondern für die Leserinnen und Leser einen neuen Weg des Zugangs zu allen Methoden zu schaffen. Das Gesamtwerk wurde deshalb in zwei Teile gegliedert:

1. Das vorliegende Buch umfasst in ausführlicher Darstellung in den Kapiteln bis 9 „Grundlegende Verfahren der multivariaten Analyse", die in der bisher bewährten Form im Detail dargestellt werden. In den Kapiteln 10 bis 16 werden „Komplexe Verfahren der multivariaten Analyse" jeweils auf ca. 6 Seiten in ihren elementaren Grundzügen erläutert.

2. Über die Internetplattform (www.multivariate.de) zu diesem Buch stellen wir unseren Leserinnen und Lesern jeweils auch eine Darstellung der „Komplexen Verfahren der multivariaten Analyse" (Kapitel 10 bis 16) im Detail zur Verfügung.

Nachfolgende Tabelle auf Seite VI gibt einen Überblick über die Zuordnung der Verfahren jeweils zum Buch oder zur Internetplattform.

Die neue Aufteilung des Inhalts erlaubt es, den Verkaufspreis des Buches trotz erheblich anspruchsvollerer Designqualität zu halten. Mit der gefundenen neuen äußeren Form haben wir uns auch bemüht, die Lesefreundlichkeit durch ein vergrößertes Seitenformat, durch Farbgebung, durch professionelle Satztechnik sowie die Hinzufügung von Marginalien zu erhöhen.

Wir danken einer Vielzahl von Leserinnen und Lesern, die uns durch ihre kritischen Hinweise auf Fehler aufmerksam gemacht haben. Wir bedauern sehr, dass sich trotz größter Sorgfalt Fehler eingeschlichen haben und befürchten aus der Erfahrung früherer Auflagen, dass dieses auch bei der 12. Auflage nicht völlig ausgeschlossen werden kann. Umso mehr schätzen wir den offenen Dialog mit unseren Leserinnen und Lesern.

Vorwort

MVA-Buch
"Grundlegende Verfahren der multivariaten Analyse"

MVA-Internetplattform

"Komplexe Verfahren der multivariaten Analyse"

1. Regressionsanalyse

10. Nichtlineare Regression

2. Zeitreihenanalyse

11. Strukturgleichungsmodelle

3. Varianzanalyse

12. Konfirmatorische Faktorenanalyse

4. Diskriminanzanalyse

13. Auswahlbasierte Conjoint-Analyse

5. Logistische Regression

14. Neuronale Netze

6. Kreuztabellierung und Kontingenzanalyse

15. Multidimensionale Skalierung

7. Faktorenanalyse

16. Korrespondenzanalyse

8. Clusteranalyse

 

9. Conjoint-Analyse

 

Wiederum sind wir mit der neuen Auflage unserer bewährten Leitlinie gefolgt, die seit Anbeginn von unseren Lesern geschätzt wurde: „Geringstmögliche Anforderungen an mathematische Vorkenntnisse und Gewährleistung einer allgemein verständlichen Darstellung anhand eines für mehrere Methoden entwickelten Beispiels." Das konsequente Verfolgen dieser Konzeption führt natürlich dazu, dass wir auf eine Fülle von Detailfragen nicht eingehen können, weil das Grundverständnis vor dem Detail rangiert. Auf unserer Plattform www.multivariate.de haben wir aber für jedes Verfahren Angaben zu weiterer Spezialliteratur bereitgestellt, die wir kontinuierlich aktualisieren. Hier können auch Anwendungsfragen diskutiert werden. Aber dennoch möchten wir an unserem Grundsatz festhalten: Das Buch ist kein Lehrbuch von Spezialisten für Spezialisten, sondern von Anwendern für Anwender!

Für die neue umfänglich bearbeitete, erweiterte und äußerlich neu gestaltete 12. Auflage schulden wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Dank für vielfältige und umfassende Hilfe, nicht nur bei der Lektüre der einzelnen Kapital, sondern auch in Form der kritischen Begleitung der neuen Textfassung ebenso wie die großen Mühen der Dokumentation:

In Münster haben sich Dipl.-Ing. Harald Neun und Dipl.-Kfm. Alfred Zerres in unermüdlicher Sisyphusarbeit um die Koordination der Erstellung der 12. Auflage gekümmert. Sie haben einen Stab von studentischen Hilfskräften geführt, die mit der Transformation des Manuskriptes in das neue Design befasst waren. Besonderen Dank schulden wir cand. rer. pol. Oliver Behrla, Hossein Ghodrati, Alexander Heck, Silja Motullo, Marie Louise Orth, Daniel Piegsa und Christopher Vierhaus.

In Magdeburg haben Dipl.-Kffr. Franziska Rumpel und Frau cand. rer. pol. Betül Kural sowie in Trier Dipl.-Kfm. Steffen Freichel, Dipl.-Kfm. Robert Hörstrup, Dipl.- Volksw. Dipl.-Kfm. Daniel Mühlhaus und Dipl.-Kffr. Nina Pecornik immer wieder neue Textfassungen gelesen, konstruktive Verbesserungsvorschläge unterbreitet und bei der abschließenden Kontrolle der Verlagsversion mitgewirkt.

Selbstverständlich gehen alle eventuellen Mängel zu unseren Lasten.

Im Juni 2008
Klaus Backhaus, Münster
Bernd Erichson, Magdeburg
Wulff Plinke, Berlin
Rolf Weiber, Trier